Klassiker Witzig Kostenlos

Silvester-Memory oder auch eine Geschichte erzählen

Mit Alkohol Ohne Alkohol Ohne Aufwand

Silvester-Memory wird mit mindestens 2 bis unendlichen vielen Spielern gespielt. Es heißt auch "Geschichten erzählen". Es eignet sich sehr gut zum Zeit vertreiben und warten auf Mitternacht. Bis zum Jahreswechsel ist es somit ein ideales Silvesterspiel.

Silvester Spiel: Silvester-Memory oder auch eine Geschichte erzählen

Grundregeln

"Geschichten erzählen" als Silvesterspiel funktioniert ganz einfach. Man kann das Thema vorbestimmen und dem jeweiligen Ereignis anpassen. Eine Person beginnt, jede weitere Person aus der Runde setzt die Geschichte fort, bis das erwartete Ereignis, in diesem Falle die Mitternacht und damit der Neujahrsbeginn, die Geschichte beendet.

Varianten

Es gibt einige Spielvariationen:

Das freie Geschichtenerzählen - eine Person fängt an, sagt ein, zwei Sätze (wie viele wird vorher festgelegt), dann setzt die nächste Person fort (Thema frei) greift das Thema auf oder auch nicht, spricht aber einen ganzen, verständlichen, aussagenden Satz.

Geschichten mit vorgegebenem Thema - das Thema wird vorher abgesprochen, ebenso die Satzanzahl, die man sprechen darf, alle weiteren Spieler halten sich an die Themenvorgabe und die Satzanzahl. Amüsant und spannend wird das "Geschichten erzählen", wenn man Aktuelles, Personen, die anwesend sind oder die viele von den Mitspielern kennen in die Geschichte integriert. Will man vorsichtig sein und garantieren, dass keine Anwesenden beleidigt, gekränkt und brüskiert werden, so dürfen keine Namen von Anwesenden genannt oder angedeutet werden.

Die Ein-Wort-Geschichte - hier spricht jeder der Mitspielenden nur ein Wort, die Wortfolge muss aber so gesetzt werden, dass sie sinnvolle Sätze ergibt, der Geschichteninhalt sollte zum Ereignis passen, auf das gewartet wird, z.B.: "Stefan" "sucht" "nach" "einem" "großen" "Messer" "um" "den" "ungeduldig" "erwarteten" "Kuchen" "anzuschneiden" ?? usw.